19 September 2012

Plötzlich Fee - Sommernacht




Autor:  Julie Kagawa
Verlag: Heyne
Erscheinungstermin: 21. März 2011
ISBN:  978-3453267213



Klappentext:

Schon immer hatte Meghan das Gefühl, dass irgendetwas in ihrem Leben nicht stimmt. Aber als sie an ihrem sechzehnten Geburtstag einen geheimnisvollen Jungen entdeckt, der sie aus der Ferne beobachtet, und als ihr bester Freund sich auf einmal merkwürdig verhält, muss sie erkennen, dass offenbar ein besonderes Schicksal auf sie wartet. Doch nie hätte sie geahnt, was wirklich dahintersteckt: Sie ist die Tochter des sagenumwobenen Feenkönigs und nun gerät sie zwischen die Fronten eines magischen Krieges. Ehe sie sich’s versieht, verliebt sie sich unsterblich in den jungen Ash – den dunklen, beinahe unmenschlich schönen Prinzen des Winterreiches. Er weckt in Meghan Gefühle, die sie beinahe vergessen lassen, dass er ihr Todfeind ist. Wie weit ist Meghan bereit zu gehen, um ihre Freunde, ihre Familie und ihre Liebe zu retten?

Unsere Meinung:

Plötzlich Fee – Sommernacht ist der geniale Auftakt einer Jugendroman-Reihe und so ist auch der einfache Schreibstil passend. Die Story lässt sich flüssig lesen und trotz der vielen Seiten ist das Buch schneller zu Ende als uns lieb war.

Allein das Cover hätte unserer Meinung nach mehr als fünf Sterne verdient. Ein absoluter Eye-Catcher und uns gefällt es wirklich sehr gut.

Die Charaktere und Umgebungen sind wundervoll und sehr detailliert beschrieben. Wir fanden die Wesen und Personen der Story absolut faszinierend und interessant. Wir haben gerne über sie gelesen und ihre Handlungen verfolgt.

Wie schon erwähnt waren die Umgebungen sehr liebevoll beschrieben. Uns hat es regelrecht den Atem geraubt, wenn wir über das Nimmernie gelesen haben. Wenn wir uns das Land vorgestellt haben, dann kamen uns atemberaubende Bilder in den Sinn.

Aus der Sichtweise von Meghan erzählt, kann man wirklich viel über ihre Gefühle und Gedanken erfahren. Dies lässt den Leser besser ihre Handlungen nachvollziehen. Aber auch die Gefühle der anderen Protagonisten kommen nicht zu kurz und werden liebevoll beschrieben.

Plötzlich Fee ist von der Story her ein richtig schönes Märchen mit fantasievollen oft auch unbekannten Wesen. Einiges kam uns jedoch aus anderen Büchern oder Filmen sehr bekannt vor und dennoch ist die Story wirklich einzigartig.
Spannend, herzerwärmend, witzig und interessant wird Meghans Abenteuer geschildert. Was kann man als Leser mehr verlangen? 

Klar werden Einige über Ideenklau sprechen, wenn eine grinsend sprechende Katze aus dem Nichts auftaucht. Unserer Meinung nach ist die Katze jedoch völlig „neu“ von Julie Kagawa erfunden wurden auch wenn sie bekannte Züge an sich hat.

Fazit:

Ein wirklich toller und märchenhafter Jugendroman, der uns verzaubert hat. Wir freuen uns schon sehr auf die nächsten Bände.

Wir vergeben:


Kommentare:

  1. Hallo :)

    für so einen süßen Blog mit Katzen gibt es einen Award :)
    http://jujusbuecherkiste.blogspot.de/2012/09/zweiter-und-dritter-award.html

    LG Juju

    AntwortenLöschen
  2. Ein echt netter Blog. Und den Cursor mit ner Katze zu bekleiden ist genial. Wie hast Du denn das gemacht?

    AntwortenLöschen